ABLAUF

Für eine osteopathische Sitzung wird eine Dauer von 45 – 60 Minuten angesetzt.
Gesundheitsgut Bad Vilbel | Osteopathie in Bad Vilbel Behandlung

1- Anamnese:

Zu Beginn findet eine ausführliche Anamnese, ein Gespräch mit Ihnen bzgl. der Beschwerden und Krankheitsgeschichte, statt.

Gesundheitsgut Bad Vilbel | Osteopathie in Bad Vilbel Behandlung  Gesundheitsgut Bad Vilbel | Osteopathie in Bad Vilbel Behandlung

2- Untersuchung:

Die körperliche Untersuchung besteht aus Inspektion (Sichtbefund) und Palpation (Tastbefund). Hieraus ergibt sich die individuelle Feststellung Ihrer Problematik. Die Ursache hierfür muss nicht immer in dem von Ihnen wahrgenommenen Beschwerdegebiet liegen.

Gesundheitsgut Bad Vilbel | Osteopathie in Bad Vilbel Behandlung  Gesundheitsgut Bad Vilbel | Osteopathie in Bad Vilbel Behandlung  Gesundheitsgut Bad Vilbel | Osteopathie in Bad Vilbel Behandlung

3- Behandlung:

Hierbei stehen die Ergebnisse der vorherigen Untersuchung im Vordergrund. Die osteopathische Behandlung ist individuell auf Sie abgestimmt. Ziel der Behandlung ist die Wiederherstellung des Gleichgewichts der Körpersysteme.

Gesundheitsgut Bad Vilbel | Osteopathie in Bad Vilbel Behandlung  Gesundheitsgut Bad Vilbel | Osteopathie in Bad Vilbel Behandlung  Gesundheitsgut Bad Vilbel | Osteopathie in Bad Vilbel Behandlung  Gesundheitsgut Bad Vilbel | Osteopathie in Bad Vilbel Behandlung

4- Aufklärung:

Abschließend erfolgt eine individuelle Aufklärung bezüglich der durchgeführten Behandlung, der Gesundheit und des Verhaltens im Alltag. Hiermit wird eine langfristige Besserung der Beschwerden erzielt um somit Ihre Lebensqualität zu optimieren.

kosten

Behandlung

Die Kosten für eine Behandlung betragen 85,00 € und müssen nach der Behandlung bar oder per EC-Kartenzahlung entrichtet werden.

Übernahme durch gesetzlichen Kassen

Über 100 Krankenkassen erstatten anteilig die Kosten für osteopathische Behandlungen.

Informieren sie sich hier bezüglich der Leistung Ihrer Krankenkasse

Übernahme durch private Kassen

Die meisten privaten Krankenkassen und Zusatzversicherungen übernehmen die Behandlungskosten, welche sich aus den angewandten Ziffern der Gebührenordnung für Heilpraktiker zusammensetzen.